Chronik

Nach reiflicher Überlegung und gründlicher Vorbereitung hatte sich Johann Steiner im Jahre 1963 entschlossen, einen Trachtenverein ins Leben zu rufen.

Zur Vereinsgründung stellte sich spontan ein Prominentenkommitee zur Verfügung: Anton Stöger, Oskar Nitzlnader, Josef Vogt und Johann Steiner.

 

Die Gründungsversammlung fand am 3. März 1963 im Gasthof „Goldener Adler" statt.

Gründungsmitglieder des Trachtenverein Edelweiß

Johann Steiner, Richard Troppmair, Josef Praxmeir, Max Strasser Otto Hopfner, Josef Angerer, Anton Stöger, Josef Krepper, Josef Baumann, Kurt Mühlegger, Wilhelm Greuter, Franz Troppmair, Fritz Schiestl, Anton Wiedner, Josef Vogt, Otto Mair, Rudolf Steiger, Herbert Wopfner, Norbert Kirchler, Rudolf Rabl, Anton Perktold, Franz Mair, Oskar Nitzlnader, Rudolf Perktold, Otto Köck, Josef Rochelt, Max Rovara, Rudolf Troppmair, Ludwig Troppmair, Paul Maran, Horst Ossanna, Max Eberhöfer, Karl Fenneberg;

Der erste Vereinsvorstand

Obmann: Johann Steiner Stv.: Max Strasser
Schriftführer: Anton Stöger Stv.: Kurt Mühlegger
Kassier: Franz Troppmair Stv.: Josef Vogt
Vorplattler: Rudolf Steiger Stv.: Rudolf Rabl
Sachwart: Anton Perktold Stv.: Josef Krepper
Kapellmeister: Oskar Nitzlnader
Beirat: Josef Praxmeir

Die Gründer stellten sich zur Aufgabe das Brauchtum, die Volkstracht, den Volkstanz, das Volkslied und die Volksmusik aufrecht zu erhalten.
Es wurden regelmäßig Proben und Schulungen durchgeführt.
Begonnen hat die Probentätigkeit im damals leerstehenden alten Pfarrhaus. In der Volkschule 1 war das zweite Probelokal untergebracht und anschließend übersiedelten wir in die Kellerräume der Volksschule im Höralt.

Seit 1985 befindet sich unser Vereinslokal im Musikpavillon am Kirchplatz.


Die erste öffentliche Veranstaltung mit Aufführung des Erlernten wurde am 13. Juli 1963 im „Gasthof Neuwirt" dargeboten.

 

Die erste aktive Plattlergruppe

Richard Troppmair, Marieluise Gruber, Adolf Baumgartner, Gabi Gartlacher, Otto Hopfner, Anni Troppmair, Anton Perktold, Helga Kirchler, Franz Troppmair, Hilde Hemetzberger, Rudolf Steiger, Rudolf Rabl und Franz Wurm (Ziehharmonikaspieler).

In weiterer Folge wurden Veranstaltungen wie Heimat- und Brauchtumsabende, sowie Trachten- und Volkstanzfeste besucht und selbst durchgeführt.


Am 17. November 1963 wurde unser Verein in den Landestrachtenverband aufgenommen.

 

Vom 30. August bis 1. September 1968 wurde das Landestrachtenfest ausgerichtet. Der Verein feierte sein 5-jähriges Bestandsjubiläum mit Weihe der Vereinsfahne.

Fähnrich: Rudolf Steiger
Fahnenmutter: Antonia Weiß

Fahnenpatin: Elisabeth Schwaiger und Maria Waibl

Alle diese Aufgaben können für längere Zeit nur dann erfüllt werden, wenn es gelingt, die Jugend für diese Form der Brauchtumspflege zu gewinnen. Der Fortbestand unseres Vereines wurde mit der Gründung der
1. Jugendgruppe im Jahre 1973 gesichert und konnte bis heute aufrechterhalten werden.
Die Gründer der Jugendgruppe waren Karla und Reinhold Steiner.

Jugendgruppe 1973
Jugendgruppe 1973

Von 1974 bis 1978 veranstaltete der Verein im Sommer Gartenfeste im „Mayrlgarten" und im „Fischergarten".


Am 15. Juli 1979 wurde aus dem Gartenfest das „Waldfest am Festplatz Hochschwarz" bis zum Sommer 1995.

 

1983 wurde das 2. Landestrachtenfest in Wattens mit

1. Brauchtumswoche durchgeführt.

Anlass zu diesen Feierlichkeiten.

  • 75jähriges Bestehen des Tiroler Heimat- und Trachtenverbandes
  • 20 Jahre Trachtenverein Edelweiß mit Weihe eines Marterl`s für verstorbene Mitglieder
  • 10 Jahre Jugendgruppe

 

1985 Weihe der Jugendfahne

Fahnenmutter: Annemarie Reiter
Fahnenpatin: Hannelore Heiss-Pesendorfer und Anni Angerer

 

Reinhold Steiner gründete 1987 die Volkstanzrunde, die bis zum Jahre 2002 bestand.

 

1988 feiert der Verein sein 25jähriges Bestehen mit einem Zeltfest und der 2. Brauchtumswoche.

 

2003 Ehrenabend anlässlich 40 Jahre Trachtenverein im Mehrzweckgebäude Oberdorf.

2013 Ehrentag anlässlich 50 Jahre Trachtenverein im Haus Marie Swarovski.

 

Dem Trachtenverein Edelweiß gehören 2015 an:

• eine aktive Plattlergruppe mit 23 Mitgliedern

• eine Jugendgruppe mit 14 Mitgliedern im Alter von ca. 10 bis 14 Jahren

• eine Kindergruppe mit 24 Mitgliedern im Alter von ca. 7 bis 10 Jahren

• 197 fördernde Mitglieder